Schwimmbrille mit Sehstärke

Beim Schwimmen dient die Schwimmbrille als Schutz für die Augen. Trotzdem kann sie den Schwimmer beeinträchtigen. Entweder weil sie zu eng sitzt und damit einschnürt oder weil sie zu locker sitzt und somit verloren gehen könnte. Es gibt aber auch noch eine ganz andere Thematik, die bei Schwimmbrillen eine Rolle spielen kann. Und die betrifft Brillenträger, die eine besondere Sehstärke brauchen. Diese möchte man möglichst auch beim Schwimmen beibehalten, ohne das die Optik darunter leiden muss. Eine Schwimmbrille mit Sehstärke sorgt auch im Wasser für den optimalen Durchblick!

Richtig sehen unter Wasser

Beim Schwimmen gerät der Kopf hin und wieder unter Wasser. Zum Schutz der Augen gegen Chlor im Schwimmbad oder Salzwasser im Meer eignet sich eine Schwimmbrille. Auch Brillenträger wollen unter Wasser den richtigen Durchblick haben, damit sie die Unterwasser Welt so wahrnehmen, wie sie wirklich ist. Die Schwimmbrille mit Sehstärke kann ein ideales Hilfsmittel sein, sofern sie an den eigenen Werten angepasst wurde. Der Schwimmer fühlt sich durch die Schwimmbrille mit Sehstärke zudem sicherer im Wasser. Denn im feuchten Nass und dann noch in Bewegung kann die direkte Orientierung für einen Brillenträger mit einer Schwimmbrille ohne Sehstärke schnell verloren gehen. Mit Sehstärke ist die Schwimmbrille ein starker Partner – da kann das Wasser ruhig unruhig sein!

Tipps zum reinigen von Schwimmbrillen:

Schreibe einen Kommentar